Emotionscode

Die Arbeit mit dem Emotionscode ist eine Heilarbeit bei der es darum geht, seelische und körperliche Ungleichgewichte zu beseitigen und eingeschlossene Emotionen zu lösen. Eingeschlossene Emotionen können wir uns wie Bälle oder Verdichtungen von Energie im Körper vorstellen. Sie enstehen in herausfordernden oder schwierigen Situationen, wenn die mit der Situation verbundenen Emotionen nicht gut verarbeiten werden. Manchmal haben wir eingeschlossene Emotion auch von unseren Vorfahren geerbt. Die meisten Menschen tragen hunderte dieser Verdichtungen in ihrem Körper. Sie sind die Ursache von Erkrankungen, von Stress, Schmerzen, Anspannungen, Unbehagen und Erschöpfung.

Auch wenn wir den Eindruck haben, uns im Kreis zu drehen und immer wieder in dieselben Reaktionen und Verhaltensmuster zu verfallen, kann das an eingeschlossenen Emotionen liegen.

Mit Hilfe des Emotionscodes ist es möglich, eingeschlossene Emotionen aufzuspüren, zu benennen und sie dann aus dem Körper auszustreichen. Erleichterung, Entspannung, Offenheit und Wärme fließen wieder durch den Körper. Selbstheilungskräfte werden aktiviert, es entsteht Raum für Heilung.

Das ist als würden wir eine Emotion aus der Vergangenheit noch einmal ins Rampenlicht stellen um sie eingehend zu betrachen und sie dann zu verabschieden. In dieser Vorgehensweise verbindet sich der Emotioncode sehr gut mit der Achtsamkeispraxis. Wie auch in der Achtsamkeitpraxis müssen wir aufkommende Emotionen nicht bis ins Letzte ergründen oder alles über ihre Entstehung wissen. Es genügt, sie noch einmal zu benennen. Daher sind die Lösungsprozesse auch sehr sanft, sie können sich wie der leise Nachklang einer Emotion anfühlen. Und – es löst sich nur das, was unser System bereit ist, loszulassen. Erzwingen können und sollen wir nichts.

Zur Zeit befinde ich mich in der Zertifizierung zur Anwenderin dieser einfachen und zugleich hochwirksamen Methode. Im Rahmen der Ausbildung wende ich den Emotionscode für Erwachsen, Kinder und Tiere an. Eine Sitzung mit dem Emotionscode dauert etwa 30 bis 45 Minuten, wir lösen dabei 6 bis 10 Emotionen. Wir arbeiten online per Zoom. Alle weitern Fragen beantworte ich gerne per Email, Telefon oder gleich bei einem Zoom-Treffen. Kontakt

Foto: Pixabay