Kurse & Workshops
Schreibe einen Kommentar

Elternkompass – Selbstunterstützung durch Achtsamkeit

Eltern zu sein und mit Kindern zu wachsen bereichert unser Leben um viele glückliche Erfahrungen. In unserer heutigen Zeit kann es aber schnell passieren, dass Stress, Belastungen und mangelnde Unterstützung unser Zusammensein mit ihnen überlagern. Wir sind dann nicht mehr in der Lage, so Eltern zu sein, wie wir uns das eigentlich gewünscht haben: entspannt, innerlich klar, liebevoll und gelassen.

In diesem Kurs treffen wir uns über sechs Wochen und lernen, den Wellen des Alltags bewusster zu begegnen, anders mit Stress umzugehen und immer öfter gelassen zu bleiben –  auch wenn die Dinge einmal wieder anders laufen als gedacht und geplant.

Ihr lernt Achtsamkeitsübungen und Meditationen kennen, die euch im Alltag mit Kindern und vor allem in jenen Situationen unterstützen, in denen Stress aufkommt und Freude, Gelassenheit und innere Klarheit verloren gehen. Diese Übungen führen nicht dazu, dass es keine Schwierigkeiten mehr gibt. Sie helfen uns aber, anders mit unseren Reaktionen  umzugehen. Nach und nach wirkt sich unser veränderter Umgang mit Stress auch auf die Beziehung zu unserem Kind und die ganze Atmosphäre in der Familie aus.

Themen im Kurs sind unter anderem:
– Übungen zur achtsamen Kommunikation
– Selbstunterstützung und Selbstfreundlichkeit
– eigene Grenzen wahrnehmen
– Kinder achtsam begleiten

Es ist hilfreich, wenn wir uns täglich etwa 30 Minuten Zeit nehmen, um die Achtsamkeitsmeditationen aus dem Kurs zu üben und zu vertiefen. Dazu erhaltet ihr eine CD/Dateien mit geführten Übungen.

Lies zu diesem Thema auch meinen Text Gelassen Eltern sein.
Weitere Fragen beantworte ich gerne telefonisch oder per email. Kontakt

Buchtipp: Lienhard Valentin & Petra Kunze „Die Kunst, gelassen zu erziehen“ Arbor Verlag

Sechs Treffen über 2 Stunden
umfangreiche Kursunterlagen mit Artikeln und ÜbungsCD für zuhause
Kosten: 160 Euro
Kursraum: im Stadtgebiet von Darmstadt
Telefon: 06151-318142
E-Mail

„Nichts vermag uns letztlich auf das vorzubereiten, was tatsächlich auf uns zukommt, wenn wir Eltern werden. Wir lernen das, indem wir Eltern sind, indem wir unsere Rolle als Eltern ausfüllen. Wir müssen unseren Weg selbst finden, uns auf unsere inneren Ressourcen verlassen, auch auf diejenigen, von deren Existenz wir gar nichts ahnten. Dabei kommen die entscheidenden Anstöße und Signale von unseren Kindern und von jeder neuen Situation, mit der wir konfrontiert werden. Nur indem wir Eltern sind können wir herausfinden was es bedeutet, Eltern zu sein. Es beinhaltetet eine unablässige tiefe innere Arbeit, eine eigene Art der spirituellen Schulung, Augenblick für Augenblick, sofern wir uns entscheiden, das Familienleben auf diese Weise zu sehen.“ Jon Kabat-Zinn

Foto: pixabay/pimpelucha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.