Achtsamkeit in der Natur

„Wenn wir präsent sind, ist die Natur wie ein Buch voller Weisheitslehren.“
Marc Coleman (Achtsamkeitslehrer und Buchautor)


Foto: wendstornell/Pixabay
Der nächste Spaziergang findet am 3. November 2019 von 11 bis 13 Uhr statt.
Treffpunkt: Oberförsterwiese am Böllenfaltor in Darmstadt

Seit jeher gelten Waldspaziergänge als heilsam und als Balsam für Körper und Seele. Im Wald anzukommen, stiller und langsamer zu werden, zu schauen, zu hören und zu spüren, unterstützt uns sehr dabei, wieder in unserer Mitte anzukommen. Wir kommen in Kontakt mit unserer natürlichen Fähigkeit, im Hier und Jetzt zu sein, offen für alles, was uns begegnet. Achtsamkeit entsteht ganz ohne Anstrengung, wir können Stress und Belastungen hinter uns lassen, aus dem Modus von machen und planen aussteigen und einfach sein.

Auf meinen Spaziergängen gehen wir langsam und zeitweise in Stille eine kleine Runde durch den Wald. Achtsamkeitsübungen (zum Beispiel „Neugier entwickeln“ , eine Übung von Marc Coleman) laden ein zum Ankommen, Innehalten, Hinschauen und Nachspüren – alle Übungen sind aber als Einladungen zu verstehen und es gibt für die Teilnehmenden jederzeit die Möglichkeit, einfach für sich zu sein.

Ein Teil der Zeit verbringen wir im achtsamen Gespräch mit einander und im Austausch über die Erfahrung, in der Natur zu sein.

Alle weiteren Fragen beantworte ich gerne per Telefon oder email. Kontakt

Treffen: Sonntag, 3. November 2019, 11 bis 13 Uhr
Kosten: 15 Euro
Ort: Oberförsterwiese am Böllenfaltor, 64285 Darmstadt
Telefon: 06151-318142 oder E-Mail