Alle Artikel mit dem Schlagwort: Achtsamkeit

Warum Achtsamkeit?

Alle Eltern wollen glücklich sein. Und …. alle Eltern wollen gute Eltern sein, ihre Kinder lieben und auf gute Weise ins Leben begleiten. Als  Eltern aber leiden wir in der heutigen Zeit oft unter großem Druck und mangelnder Unterstützung und oft wissen wir nicht, was uns hilft uns was wir tun können. Vor allem wenn die Kinder noch klein sind brauchen Eltern eigentlich alles – nur keine weiteren Belastungen, Termine oder Anforderungen. Um Achtsamkeit in unser Leben zu bringen müssen wir glücklicherweise nichts leisten, wir müssen nicht gut darin werden, uns nicht messen lassen und auch nichts vorweisen. Wir müssen nicht einmal besonders gute Eltern sein…

Ärger, Wut und Traurigkeit

Eltern zu sein bringt uns in Kontakt mit starken Gefühlen – unseren eigenen und denen unserer Kinder. Einerseits empfinden wir für unser Kind eine Zärtlichkeit, die ganz anders ist als alles,  was wir zuvor gefühlt haben. Viele Eltern schildern, dass sie sich weicher und durchlässiger fühlen und Momente großer Freude aber auch Ärger, Angst und Gefühle von Einsamkeit intensiver erleben. In einer Kultur in der Menschen von klein auf lernen, Gefühlen zu misstrauen oder sich für Trauer und Ärger schuldig zu fühlen, kann uns der Kontakt mit den eigenen starken Gefühlen und denen unserer Kinder ziemlich herausfordern.

Praxis im Alltag

Der Schüler fragt seinen spirituellen Meister: „Meister, wie setzt Ihr Eure Erleuchtung in die Tat um? Wie praktiziert Ihr sie im Alltag?“ „Indem ich esse und indem ich schlafe“ antwortet der Meister… „Aber Meister, jeder isst und jeder schläft“. „Aber nicht jeder isst, wenn er isst, und nicht jeder schläft, wenn er schläft.“